Es kann jeden irgendwann einmal treffen, dass man öfter hintereinander krank wird und dann eventuell vom Arbeitgeber zum Betriebsarzt geschickt wird. Sollte man sich davor fürchten? Was soll man beachten?

Zuerst kann man sagen, dass der Betriebsarzt nur zur Sicherheit des Arbeitgebers eingeschaltet wird, damit dieser die Möglichkeit hat, euren Krankheitszustand besser einzuschätzen. Er ist nicht dazu da, um die Krankmeldung eures Arztes aufzuheben. Wenn ihr bereits in Behandlung seid, dann kann der Betriebsarzt für euch auch als eine zweite Meinung Unterstützung bieten.

In erster Linie solltet ihr den Arzt auf seine Schweigepflicht hinweisen. Dies ist zwar eigentlich selbstverständlich, aber man weiß ja nie. Ein Betriebsarzt hat eine beratende Funktion und hilft dem Unternehmen, die Arbeitsbedingungen „gesund“ zu halten, um häufige Krankheitsfälle zu vermeiden.

weiterlesen